Vor 6 Tagen

EHF Hofdorf

+++EHF mit Auftaktsieg+++

Am vergangenen Samstag war es nun endlich soweit. Die Eishockeyfreie Zeit für den EHF ist vorüber- es stand das erste Saisonspiel 2018/ 19 der Eishockey Kreisliga Straubing an. Als Meister der vergangenen Spielzeit werden erwartungsgemäß hohe Erwartungen an die Hofdorfer gerichtet. Diese konnten sie auch mit einem 2:5 (1:2; 0:2; 1;1) Arbeitssieg erfüllen. Zum Auftakt musste man gegen die Red Cracks aus Geiselhöring ran. Diese konnte man noch zu gut, waren sie doch die Halbfinalgegner der letzten Saison. Doch im Unterschied zur letzten Spielzeit, war diese Begegnung absolut fair und kam ohne eine einzige Strafzeit aus.
Die Partie begann abwartend von beiden Seiten. Allerdings fanden die Geiselhöringer besser ins Spiel und erarbeiten immer wieder Torchancen. Dem EHF gelang es bisher nicht erwähnenswerte Abschlüsse zu generieren. Entsprechend verdient gingen die Red Cracks in der 13. Spielminute mit 1:0 in Führung. Allerdings zeigten sich die Hofdorfer alles andere als beeindruckt, und antworteten prompt. Gerade 29 Sekunden nachdem sie in Rückstand gerieten, schoss Marco Dürschl sein Team zum 1:1 Ausgleich. Beflügelt von diesem Tor kamen die Hofdorfer nun besser ins Spiel. Sie fanden nun öfters den Weg zu Tor und konnten sogar noch vor der ersten Drittelpause durch Stefan Baumgartner in Führung gehen.
Im zweiten Spielabschnitt wiederholte sich das Bild vom Beginn der Partie. Die Geiselhöringer waren die ersten Minuten die bessere Mannschaft, doch scheiterten immer wieder am Hofdorfer Schlussmann Ceyhun Gösku. Doch spätestens ab der 30. Minute fanden die Hofdorfer zu ihrer Spielfreude zurück. Durch zwei schnelle Tore in der 32. sowie 34. Minute von Marco Dürschl bzw. Martin Krottenthaler zogen sie mit 1:3 davon. Vor allem durch das herausgearbeitete dritte Tor zeigte sich deutlich, welche Mannschaft an diesem Abend den Sieg unbedingt wollte. Von nun an beherrschten sie das Spielgeschehen und es ging ohne weitere Tore in den letzten Spielabschnitt.
Die letzten 20 Minuten kamen die Hofdorfer immer wieder zu Konterchancen, doch es sollte nur ein weiteres Tor von Marco Meier fallen. Zwar hatten die Geiselhöringer auch ihre Chancen, schafften es erst 30 Sekunden vor Schluss ihren zweiten Treffer zu erzielen. Dies änderte allerdings nichts mehr am Ausgang der Partie.
... mehr sehenweniger sehen

Auf Facebook ansehen